Elsbeth Haak

Elsbeth Haak ist ein durch und durch positiver, kreativer und künstlerischer Mensch, zeit ihres Lebens voller Leichtigkeit und Lebensfreude, obwohl – oder weil? – ihr das Leben einen Gimmick in Form einer Poliomyelitis (zu deutsch die niedliche Bezeichnung “Kinderlähmung”) mit auf den Weg gab. Ihr ewiger Traum, einmal abendfüllend aufzutreten, schien schon aus geträumt, als sich plötzlich der Himmel auftat, sein Wohlwollen über sie ergoss und sie sich, ihrer geheimen Berufung gemäß, auf der Bühne wiederfand. Mit ihrer offenen, herzlichen Art und ihrer Präsenz ist sie in der Lage, das Publikum schnell zu begeistern und mitzureißen. Zuweilen lässt ihr bissiger und schräger Humor das Publikum durchaus auch mal etwas ratlos und/oder nachdenklich werden. Doch auch die manchmal leisen Töne finden entsprechenden Ausdruck. Dabei bleibt sie jedoch nicht stehen. Schon im nächsten Augenblick zieht sie alle wieder in die Leichtigkeit und Lebensfreude zurück; nicht zuletzt durch ihre pfiffigen vorder- und hintergründigen Texte. Elsbeth Haak wird in ihrer kreativen Arbeit von bekannten und kompetenten Künstlern gecoacht und unterstützt: Stimmbildung erhielt sie von der Opernsängerin Marianne GrafWolfgang Grimm, dem Gründer und Leiter des "International Choir Frankfurt/Main". Sie hat die Musiker/Komponisten Torsten Larbig  www.thorsten-larbig.de, Markus Neumeyer  www.markusneumeyer.de, Uli Schmid  www.schmidmusik.de für sich gewonnen, ihre Texte zu vertonen. Torsten Larbig und Jo van Nelsen www.jovannelsen.de  und Amy Leverenz unterstützen sie in vielen Bereichen des Bühnengenres. Bisherige Programme:

  • 2008 Chanson trifft Rock’n Roll
  • 2009 Ohne roten Faden
  • 2010 Miss Perfäckt und andere Missverständnisse
  • 2011 Alles muss raus- eine musikalische Räumungsaktion

Die Premiere des neuen Programmes “So Chansons und so” fand am 04.10.2014 in der PUT-Event-Bühne statt.

Derzeit erarbeitet sie gemeinsam mit Marius Closca ein neues Musik-Kabarett-Programm