Herzlich Willkommen bei Haak & Closca

Ein Musik-Kabarett-Duo bestehend aus der Oberschwäbin Elsbeth Haak (Gesang) und dem aus Rumänien stammenden Pianisten Marius Closca.

Die Beiden lernten sich Anfang 2013 kennen und treten seither gemeinsam mit großem Spaß und Freude auf.

Bilder

 

    

                             

Programm

"So Chansons und so"

Chansons als Lebenshilfe? Nein danke!

Allerdings:

Wenn Haak & Closca zu diesem Hilfsmittel greifen, um mörderisch gute Tipps weiter zu geben, dann sollten Sie doch noch mal Ihre Meinung überdenken.

Eigenwillige Interpretationen klassischer und neuer Chansons lassen aufhorchen und Blicke in dieses Genre werfen, die Sie nicht für möglich halten.

Mit liebenswerter Boshaftigkeit und beharrlicher Inkonsequenz begleiten Haak & Closca das Publikum durch das Programm.

Freuen Sie sich auf einen Abend, der herrlich schräg und bissig, zuweilen aber auch äußerst skurril ist. In jedem Falle ist er eines, nämlich: Saukomisch!

 

Die Fische, die Raben, das Meerschweinchen und der Tod

Gundula Schneidewind (Szenen), Elsbeth Haak (Gesang), Marius Closca (Klavier) –

die drei Musikkabarettisten werden an diesem Abend dafür sorgen, dass dem Publikum Hören und Sehen vergeht. Skurrile Lieder, gesungen von Elsbeth Haak,

begleitet von Marius Closca am Klavier, entführen in die Welt der Schönen und …

Merkwürdige Tiere stellt Gundula Schneidewind in ihrem Szenen vor, und der Schutzfisch ist da nicht einmal der Seltsamste!

Wenig Bekömmliches verbirgt sich hinter ihrem „Puderzuckerlied“, und was ist von einer Sportart zu halten,

bei der es auf einen möglichst flachen Atem ankommt?

 

Tatort Orientexpress

Das „Integrative Theater LUKAS 14“ 

Das 2012 gegründete „Integrative TheaterLUKAS 14“ möchte engagierten Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit bieten, gemeinsam mit

Nichtbehinderten, die eigenen Begabungen und Talente fruchtbar zu machen, um anspruchsvolle Theaterproduktionen realisieren zu können.
Zu den Mitwirkenden bei dieser Produktion gehören Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, wie Gehörlose, Sehbehinderte, 

Körperbehinderte und Menschen mit nicht sichtbaren Behinderungen.

Die Dramaturgie des Stückes ist so angelegt, dass die Stärken und Begabungen aller Darsteller im Vordergrund stehen.

So wurde für diese Produktion die Figur von Francois, dem Assistenten Hercule Poirots, erfunden, der von Jurij Maschanow verkörpert wird.

Er ist nahezu gehörlos und hat in Russland eine Ausbildung als Clown und Pantomime absolviert.
Daher ist seine Rolle auch stumm, sieht aber an ausgewählten Stellen der Handlung pantomimische Szenen vor.

Für die körperbehinderte Kabarettistin und Chansonsängerin Elsbeth Haak, die als Caroline Hubbard zu sehen sein wird, entstanden speziell zwei Lieder.

Die Inszenierung übernimmt Andreas Walther-Schroth, der sich als Schauspieler und Regisseur über die vergangenen Jahrzehnte einen Namen gemacht hat,

u. a. am Frankfurter Volkstheater und beim FRANKFURTER EVANGELIENSPIEL.

„Tatort Orientexpress“ wendet sich speziell an Schulen und möchte, auch in einer ergänzenden Unterrichtseinheit,

eine praktizierbare Form der Inklusion zeigen.
 www.lukas14.de.

"Tatort Orientexpress", ein Klassiker der Kriminalliteratur

Während der Fahrt des Orientexpress wird eines Morgens ein Fahrgast ermordet in seinem Abteil aufgefunden.

Ein Fall für Privatdedektiv Hercule Poirot, der auch zu den Reisenden gehört.

Schnell stellt es sich heraus, dass der Ermordeteeine zwielichtige Vergangenheit besaß,

und auch die Fahrgäste scheinen das ein oder andere zu verbergen.

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Generalprobe-fuer-Evangelienspiele;art675,1281858