Herzlich Willkommen bei Haak & Closca, vormals AlceaRosea-die Winterharten

Leider ist unsere Homepage derzeit nicht komplett, wird aber schnellstens bearbeitet

 

Ein Musik-Kabarett-Duo bestehend aus der Oberschwäbin Elsbeth Haak (Gesang) und dem aus Rumänien stammenden Pianisten Marius Closca. Die Beiden lernten sich Anfang 2013 kennen und treten seither gemeinsam mit großem Spaß und Freude auf.
 

Programme

Über den Verein LUKAS 14
Der Verein LUKAS 14 - Integration und Kultur
für Menschen mit Behinderungen e. V. wurde
am 1. Juli 2007 gegründet und möchte, in Anlehnung
an die Erzählung vom großen Gastmahl
aus dem vierzehnten Kapitel des Lukasevangeliums
(daher der Vereinsname) denen
ein Zuhause geben, die nicht im Mittelpunkt
der Gesellschaft stehen. Initiatoren dieses
Konzeptes sind Frau Christina Kupczak und
der im Herbst 2012 verstorbene Kapuzinerpater
Amandus Hasselbach. Seit dem Jahr 2009
wird das „Frankfurter Evangelienspiel" ausschließlich
von LUKAS 14 organisiert und
durchgeführt.
LUKAS 14 widmet sich keiner bestimmten
Zielgruppe. Alle Menschen, die „guten Willens"
sind, dürfen sich angesprochen fühlen. Zu den
Veranstaltungen des Vereins, gehören integrative
Gottesdienste, die in der Liebfrauenkirche
stattfinden, aber auch kulturelle Aktivitäten,
wie gemeinsame Ausflüge, ein Kultursalon,
sowie regelmäßige Treffen der Evangelienspieler
(Stammtisch). Durch die Kulturarbeit
findet soziale Integration und individuelle Förderung
statt, die durch eine Sozialberatung für
Mitglieder ergänzt ist. Unser Verein verfügt
über einen integrativen Gebärdenchor und hat
ein „Integratives Theater" gegründet, das bereits
mehrfach erfolgreich aufgetreten ist.
Die Vereinsarbeit, auch die des Vorstandes,
wird in erster Linie von Ehrenamtlichen getragen.
Hinsichtlich der Kosten werden jährlich
allein für den Unterhalt des Zentrums
EUR 30.000,00 aufgewendet. Durch die Stadt
Frankfurt erhält LUKAS 14 eine offizielle Unterstützung.
Ihre Ansprechpartner bei LUKAS 14
Falls die vorliegenden Informationen Ihr
Interesse an LUKAS 14 geweckt haben,
würden wir uns freuen, Sie kennen zu lernen.
Weitere Information über unseren Verein
und das aktuelle Programm erhalten Sie
auf unserer Homepage www.lukas14.de.
Sie finden uns in der
Vilbeler Str. 36
60313 Frankfurt a. M.
Der Vorstand von LUKAS 14
Dr. Lutz Riehl (1. Vorsitzender)
Patricia Ehl (2. Vorsitzende)
Dr. Gunter Büchel (Kassierer)
Jahnu Ragunathan (Schriftführerin)
Christina Kupczak
Geschäftsführerin
Tel.: 069/ 92 18 901
Fax: 069/ 92 18 902
E-Mail: CKupczak@lukas14.de
Dr. Lutz Riehl
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: 0160/ 15 10 345
E-Mail: LRiehl@lukas14.de
Zeichnung: Copyright © 2015 by Hetty Krist/
Foto: Copyright © 2015 by Sabine Lippert
Das
Frankfurter
Evangelienspiel
2015
veranstaltet von:
LUKA514
Integration und Kultur
für Menschen mit
Behinderungen e. V.

Das Frankfurter Evangelienspiel 2015
In diesem Jahr findet zum sechsten Mal das
„Frankfurter Evangelienspiel" statt. Basierend
auf der Tradition der Passions- und Mysterienspiele,
die bis zur Reformationszeit auf dem
Römerberg aufgeführt wurden, stellen gut 120
Mitwirkende 12 Bilder aus dem Leben Jesu
dar. Die Beteiligten treten dabei in historischen
Kostümen auf, andere Szenen sind aber auch
in einer zeitgemäßen Adaption zu sehen. Alle
Bilder werden pantomimisch, zum Teil mit
Tanz- und Gesangseinlagen, dargestellt und
von Sprechern eingeleitet, zu denen auch der
ehemalige ARD-Börsenexperte Frank Lehmann
gehört.
Nach 2012 findet das „Frankfurter Evangelienspiel"
nun zum zweiten Mal auf dem Hof der
Liebfrauenschule statt. Wie vor drei Jahren
haben Andreas Walther-Schroth und Christina
Kupczak die Regie übernommen. Mit Christoph
Kuhn wird dieses Jahr erstmals ein Familienvater
und theologischer Laie die Rolle des
Jesus übernehmen.
Innerhalb des Konzeptes des „Frankfurter
Evangelienspiels", das von Pater Amandus,
Frau Christina Kupczak und Frau Dr. Kornelia
Siedlaczek entwickelt wurde, stehen Jesu Wirken,
seine Taten, sein Verhältnis zu Gott sowie
sein Menschenbild im Vordergrund. Daher
setzt sich auch der Kreis der Mitwirkenden aus
Menschen zusammen, die aus allen Schichten
der Gesellschaft und aus unterschiedlichen
Kulturkreisen kommen. Neben Menschen mit
Behinderungen zählen auch viele Migranten
sowie Vertreter nicht-christlicher Religionen
und Konfessionslose zu unseren Mitwirkenden.
Aufführungstermine
Das „Frankfurter Evangelienspiel" wird zwischen
dem 25. Juli und dem 2. August auf
dem Hof der Liebfrauenschule neben dem
Petersfriedhof aufgeführt.
Samstag, 25.07.
Sonntag, 26.07.
20:00 Premiere
16:00
Montag, 27.07. bis Samstag, 01.08.
20:00 täglich
Sonntag, 02.08. 16:00
Aufführungsdauer: circa 90 Minuten
Aufführungen am 26.07 und 02.08. mit
Gebärdensprachdolmetscher

Die Plätze auf den Tribünen und der Eintritt
sind frei. Bei Regen fällt die Vorstellung aus.
Das offizielle Programmheft zum „Frankfurter
Evangelienspiel 2015" wird vor Ort gegen
eine Spende für LUKAS 14 erhältlich sein.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Der Aufführungsort
Nach vier Spieljahren im Archäologischen Gar
ten vor dem Frankfurter Dom besitzt da:
„Frankfurter Evangelienspiel" seit 2012 eine1
neuen Aufführungsort.
Hof der Liebfrauenschule
neben dem Petersfriedho·
Liebfrauenschul1
Schäfergasse 2~
60313 Frankfur1
Öffentliche Anbindung: Konstabler-Wache.
S-Bahn, U-Bahn (U 4, 5, 6 und 7)
Parken: Parkhaus Konrad-Adenauer-Straße1
Konrad-Adenauer-Straße 15
Petersfriedhof
 

"So Chansons und so"

Chansons als Lebenshilfe? Nein danke!

Allerdings:

Wenn Haak & Closca zu diesem Hilfsmittel greifen, um mörderisch gute Tipps weiter zu geben, dann sollten Sie doch noch mal Ihre Meinung überdenken.

Eigenwillige Interpretationen klassischer und neuer Chansons lassen aufhorchen und Blicke in dieses Genre werfen, die Sie nicht für möglich halten.

Mit liebenswerter Boshaftigkeit und beharrlicher Inkonsequenz begleiten Haak & Closca das Publikum durch das Programm.

Freuen Sie sich auf einen Abend, der herrlich schräg und bissig, zuweilen aber auch äußerst skurril ist. In jedem Falle ist er eines, nämlich: Saukomisch!

 

Die Fische, die Raben, das Meerschweinchen und der Tod

Gundula Schneidewind (Szenen), Elsbeth Haak (Gesang), Marius Closca (Klavier) –

die drei Musikkabarettisten werden an diesem Abend dafür sorgen, dass dem Publikum Hören und Sehen vergeht. Skurrile Lieder, gesungen von Elsbeth Haak,

begleitet von Marius Closca am Klavier, entführen in die Welt der Schönen und …

Merkwürdige Tiere stellt Gundula Schneidewind in ihrem Szenen vor, und der Schutzfisch ist da nicht einmal der Seltsamste!

Wenig Bekömmliches verbirgt sich hinter ihrem „Puderzuckerlied“, und was ist von einer Sportart zu halten,

bei der es auf einen möglichst flachen Atem ankommt?